Quantitative Sozialforschung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vorlesung "Einführung in die Methoden der quantitativen Sozialforschung"

Wichtiger Hinweis

Bei Fragen zur oder Problemen mit der Anmeldung zur Nachholklausur wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt oder Frau Schambach.

Eckdaten

  • Prof. Dr. Katrin Auspurg, Mittwoch 08:00-10:00 c.t., Audi Max (A030)
  • Zielgruppe: Bachelor Soziologie (+NF-Studierende)
  • Veranstaltungsnummer: 15199
  • Leistungsnachweis: Klausur

Informationen zur Klausur am 18.07.

Ergebnisse

Die Ergebnisse finden Sie in LSF. Personen, die sich nicht in LSF anmelden konnten, weil sie nicht in einem entsprechenden Studiengang eingeschrieben sind, erhalten die Ergebnise auf Nachfrage bei sek.auspurg@soziologie.uni-muenchen.de. Im Sekretariat sind auch die Scheine erhältlich. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten.

Die Auswertung der Klausurergebnisse zeigt, dass bei regelmäßigem Veranstaltungsbesuch die Klausurnote um fast eine ganze Notenstufe besser ist. Diese und weitere Ergebnisse sind hier zu finden (PDF, 68 kB).

Einsichtnahme

Die Einsichtnahme findet statt am 20.09.2018, 10-12 Uhr im Institut für Soziologie, Konradstr. 6, Raum 209. Es ist eine Anmeldung per E-Mail an bozoyan@soziologie.uni-muenchen.de bis 18.09.2018 erforderlich.

Informationen zur Nachholklausur

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Klausur (PDF, 120 kB).

Zeit und Ort

Die Klausur findet statt am 10.10.2018, 10-12 Uhr. Sollten neben dem bereits feststehenden Hörsaal B201 (Hgb) weitere Räume benötigt werden, finden Sie vor der Klausur hier die Hörsaaleinteilung.

Anmeldung

Es ist in jedem Fall eine Anmeldung in LSF erforderlich (auch wenn Sie zur Hauptklausur angemeldet waren und nicht erschienen sind oder nicht bestanden haben). Anmeldezeitraum: 20.-25.09.2018.

Ausnahme: Studierende die nicht im BA Soziologie (HF oder NF) immatrikuliert sind, sowie Studierende des Erasmusprogramms etc. können sich nicht über LSF anmelden. Sie müssen aber bis 25.09.2018 ankündigen, dass Sie an der Klausur teilnehmen wollen. Per E-Mail an: sek.auspurg@soziologie.uni-muenchen.de.

Materialien zur Vorlesung

Programm zur Vorlesung (PDF, 178 kB)

Skript Teil 1 (1. bis 4. Sitzung, PDF, 693 kB)

Skript Teil 2 (5. bis 10. Sitzung, PDF, 3366 kB)

Skript Teil 3 (11. bis 13. Sitzung, PDF, 1577 kB)

Beispielklausur (PDF, 220 kB)

Materialien zu den Übungen

Folien zur ersten Sitzung (PDF, 2,3 MB)

Übungsblatt 1 (PDF, 133 kB)

Übungsblatt 2 (PDF, 132 kB)

Übungsblatt 3 (PDF, 117 kB)

Übungsblatt 4 (PDF, 123 kB)

Übungsblatt 5 (PDF, 119 kB)

Übungsblatt 6 (PDF, 210 kB)

Übungsblatt 7 (PDF, 122 kB)

Übungsblatt 8 (PDF, 113 kB)

Inhalt

Grundkenntnisse in Methoden empirischer Sozialforschung sind eine wichtige Kompetenz in allen sozialwissenschaftlichen Berufsfeldern. Inwieweit können wir beispielsweise Forschungsergebnissen in Medien oder in wissenschaftlichen Studien vertrauen? Wie und unter welchen Bedingungen lassen sich anhand von kleinen Stichproben und Befragungen gewonnene Ergebnisse verallgemeinern?

Die Vorlesung führt Studierende in die grundlegende Logik der empirischen Sozialforschung ein. Teilnehmende gewinnen einen Überblick über die wesentlichen Phasen und Elemente des Forschungsprozesses sowie über die wichtigsten Methoden der quantitativen sozialwissenschaftlichen Datenerhebung (insb. Befragungen und Experimente). Zudem wird ein erster Einblick in quantitative Auswertungsmethoden gegeben.

Übungen

In den begleitenden Übungen wird der Stoff anhand von aktuellen Beispielen und klassischen Studien besprochen. Die Teilnahme an diesen Übungen wird dringend empfohlen.

Literatur

  • Diekmann, Andreas (2014): Empirische Sozialforschung (9. Auflage). Reinbek: Rowohlt.
  • Opp, Karl-Dieter (2014): Methodologie der Sozialwissenschaften (7. Auflage). Wiesbaden: Springer VS.
  • Schnell, Rainer/Hill, Paul/Esser, Elke (2013): Methoden der empirischen Sozialforschung (10. Auflage). München: Oldenbourg.